Die besondere Geschichte

Das Leben schreibt die besten Geschichten, sagt ein Sprichwort. Und Geschichten der Soldaten und ehemaligen Angehörigen lassen die Struktur "6. Panzergrenadierdivision" auch nach ihrer Auflösung lebendig und halten die Erinnerung an viele gemeinsame tolle Ereignisse fest.

Schreiben Sie uns gerne Ihre Anekdote; egal ob kurz oder lang, ob traurig oder lustig. Lassen Sie uns alle an Ihrer Erinnerung teilhaben.

Übersicht der Anekdoten

von

Jährlich im Herbst trafen sich die "Eliten" der infanteristischen Verbände der nördlichen NATO-Verbände zu herausfordernden Wettkämpfen. Auch die Verbände aus Schleswig-Holstein konnten regelmäßig den Sieg erringen: ein silbernes Wikingerschiff.

+
TPz 1 A1 Fuchs ELOKA der FmKp 6 (Thomas Siems)
FmKp 6- Thomas Siems

von

Die Fernmeldekompanie 6 war in der Neumünsteraner Hindenburg-Kaserne beheimatet. Ihr Auftrag: Abhören und Stören des Funkverkehrs des Feindes. Thomas Siems hat als ehemaliger Angehöriger einmal seinen Werdegang und die fordernde Ausbildung niedergeschrieben.

+
Biwakplatz der Begleitbatterie RakArtBtl 62 - Rum Bum (1962 - Bergen-Hohne)
RakArtBtl 62 - Kellinghusen

von

Kongo - Rum Bum. Der tönende Name der 5 Batterie des Raketenartilleriebataillons 62. Eine Batterie mit dem Auftrag, das Sonderwaffenlager (SAS) Kellinghusen zu sichern. Schichtdienst, viele Übungen,... Wie es zu diesem Namen kam, steht in dieser Geschichte von OTL a.D. Hartwig Wilckens.

+
Spähpanzer Luchs vom AufklBtl6 in der Rettberg Kaserne in Eutin
AufklBtl 6 - Eutin

von

Eigentlich wurde der letzte Spähpanzer LUCHS im Aufklärungsbataillon 6 vor gut zehn Jahren ausgemustert und durch den neuen FENNEK ersetzt. Nun hat es das Bataillon geschafft, sich wieder einen fahrtüchtigen SpPz LUCHS zu besorgen.

+
RakArtBtl 62 - Kellinghusen

von

Barbara, die schöne Tochter des römischen Zenturio Dioskuros, war zum christlichen Glauben übergetreten. Sie ließ sich in ihrer Haltung auch von ihrem Vater nicht beirren und starb schließlich als Märtyrerin. Vor dem Hintergrund dieser Legende haben nicht nur die Bergleute die Barbara zu ihrer Schutzpatronin ernannt: Auch die Artilleristen gaben ihr die Bezeichnung »Heilige Barbara« und gedenken ihrer jeweils am 4. Dezember.

+
Kunst am Bau - Liliencron-Kaserne - Stabsgebäude - Bresche (Sören Kuhrt - 2020-11-19)
RakArtBtl 62 - Kellinghusen

von

Kunst am Bau bei der Bundeswehr? Das Raketenartilleriebataillon 62 aus der Liliencron-Kaserne in Kellinghusen hat bewiesen, dass es das doch geben kann. Drei aufwändige Mauerarbeiten im ehemaligen Stabsgebäude des Bataillons zeigen, was der damalige Kommandeur, OTL Oerding (später GenLt) im Jahre 1988 in die Wege geleitet hat.

+
PzArtBtl 515 - Kellinghusen

von

Schleswig-Holsteins letzte Panzerhaubitze M 109 war ein "alter Hase". Bereits im Februar 1966 wurde das Geschütz für den Straßenverkehr zugelassen. Fast 12.000 Kilometer ist das Geschütz gefahren.

+
Bismarck-Kaserne (Wentorf b. HH)

von

Vor langer langer Zeit standen sich zwei Riesen am südlichen und nördlichen Elbufer gegenüber. Sie waren sich feindlich gesinnt und trachteten sich nach dem Leben. Deshalb bewarfen sie sich mit gewaltigen Felssteinen.

+
ABC-AbwKp 6 - aus der Chronik

von

Ein Ereignis, über das ein ganzer Standort lachte, war die Großübung Winterheide 2. Der BrigACCAbwZg 180 unter Führung von OFw Gehrmann rückte nach Bergen-Hohne aus. Es war bitterkalt, Glatteis und Schneetreiben, Geleitschutz durch den Spähzug 18 bis zum Biwakraum Ostenholzer Moor.

+
PzJgKp 160 - Gerhard Wagner

von

Den Höhepunkt 1969 bildete der berühmte PUTLOS-Marsch, bei dem die Kompanie unter Führung des Hauptmann Burmester die 140 km Wegstecke von Hamburg nach PUTLOS in vier Tagen Fußmarsch zurücklegte.

+
Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten