Territorialkommando Schleswig-Holstein

Diese Seite / dieser Bereich ist gerade noch im Aufbau. Sollten Sie Informationen für uns haben, nutzen Sie gerne das Kontaktformular. Schauen Sie gerne später wieder rein.

Das Territorialkommando Schleswig-Holstein war eines der Territorialkommandos im Territorialheer der Bundeswehr. Es wurde im Jahre 1969 in Kiel aufgestellt und war bis zu seiner Auflösung 1994 fürdie Organisation der territorialen Verteidigung im Wehrbereich I (Schleswig-Holstein und Hamburg) zuständig.

Inhalt

Wappen

Das Wappen ist dreigeteilt und zeigt im Hintergrund die Farben der Flagge Deutschlands. Der mittig angeordnete Bundesadler war das deutsche Wappentier. Er wurde ähnlich auf den Truppenfahnen abgebildet. Die enge Anlehnung an das Wappen und die Flagge Deutschlands verdeutlichte, dass das Territorialheer und seine Territorialkommandos auch im Verteidigungsfall unter Kommandogewalt des nationalen Befehlshabers blieben und nicht der NATO assigniert waren.

Unten im Wappen stehen die Großbuchstaben "S-H" für Schleswig-Holstein. Die anderen Territorialkommandos hatten an dieser Stelle "Nord" und "Süd" stehen.

Gliederung


  1. Territorialkommando Schleswig-Holstein

    in der Heeresstruktur 4 (1982 - 1991)

    1. Verteidigungsbezirkskommandos

      1. Materialdepots

    2. Weitere Verbände

      1. Truppenübungsplätze

Personal

Kommando

Befehlshaber
KA Rogge, KA Rösing, KA Neuss, KA Kemnade, KA Jung, KA Benzino, KA Feindt, KA Deckert, KA Ehrhardt, KA Carl Liebig, KA Dubois, GM von Falkenhayn