Feldersatzbataillon 61

Das Feldersatzbataillon 61 wurde am 01.01.1962 als Feldersatzbataillon 1/6 in Neumünster aufgestellt und dem FmBtl 6 unterstellt. Das Feldersatzbataillon 61 war eine Geräteeinheit.

Im Verteidigungsfall hielt dieses Bataillon den Personalersatz für Verbände der 6. PzGrenDiv bereit. Im Frieden verfügte das Feldersatzbataillon 61 über nur einen aktiven Soldaten, den Kompaniefeldwebel Feldersatzbataillon 61.

Der Kompaniefeldwebel Feldersatzbataillon 61 wurde durch Zivilarbeiter und -angestellte unterstützt. Das Führungs- und Funktionspersonal des Feldersatzbataillon 61 wird in größeren zeitlichen Abständen zu Mobilmachungsrahmenübungen herangezogen.

Das Auflösungsdatum ist nicht bekannt.

Inhalt

Wappen

Die graue Raute auf grünem Grund ist das taktische Zeichen für Person, sie weist in Verbindung mit den strahlenförmig angeordneten Pfeilen auf diesen Auftrag hin. Das Nesselblatt auf blauem Grund symbolisiert wie beim Brigadewappen das Land Schleswig-Holstein.

 

 

Gliederung


  1. Feldersatzbataillon 61 (GerEinh)

    in der Heeresstruktur 4 (1980 - 1990)

    1. 1. Kompanie
      Stabs- und Versorgungskompanie

    2. 2. Kompanie
      Feldersatzkompanie

    3. 3. Kompanie
      Feldersatzkompanie

    4. 4. Kompanie
      Feldersatzkompanie

    5. 5. Kompanie
      Feldersatzkompanie

    6. 6. Kompanie
      Feldersatzkompanie

Personal

Kompanieführung

Kompaniechefs
M d.R. Stauske

Kompaniefeldwebel
HF Rönneburg, HF Garber, HE Neumann, SF Leck

Zurück

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten