Instandsetzungskompanie 180

Die Instandsetzungskompanie 180, die im Jahre 1972 aus dem Versorgungsbataillon 186 hervorgegangen ist, war für die Wartung und Instandsetzung des Materials der Panzerbrigade 18 und ihrer Truppenteile zuständig.

Inhalt

Wappen

Das Wappen der Instandsetzungskompanie 180 zeigt mittig ein weißes Nesselblatt auf rotem Grund, dem Zeichen vieler Einheiten der Panzerbrigade 18.

Darin mittig befindet sich ein gelbes Schild. In diesem Schild wiederum befindet sich ein weißer Panzer, der dem Wappen der Brigade entnommen ist und damit den Bezug zur übergeordneten Einheit darstellt. Oberhalb des Panzers befindet sich ein weißes Barettabzeichen der Instandsetzungstruppe.

Geschichte

Die Instandsetzungskompanie 180 ging 1972 aus der 3. Kompanie des Versorgungsbataillons 186 hervor. 1994 schied sie aus dem Kreis der Brigadeeinheiten aus und wurde als 2. Kompanie in das Instandsetzungsbataillon 6 eingegliedert.

Gliederung


  1. Instandsetzungskompanie 180

    1. KpFüGrp

      1. FmGrp

      2. TrSanDst

      3. Inst Fü

    2. Berge Grp

    3. InstZug I

    4. InstZug II

    5. InstZug III

    6. NSch Grp

Personal

Kompaniechefs
H Barteis, H Lindberg, H Urban, H Seybold. M Hinrichs, M Dauch, M Ziegler

Kompaniefeldwebel
HF Scheil, HF Wetzel, HF Hierländer, HF Bammel, HF Ellermann

Zurück