ABC-Abwehrkompanie 510

Die ABC-Abwehrkompanie 510 aus Eutin hatte den Auftrag, die Folgen eines feindlichen ABC-Kampfmittel-Einsatzes zu beseitigen bzw. zu lindern, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen sowie die eigene Truppe auf diesem Gebiet zu beraten.

Inhalt

Wappen

Das Wappen der ABC-Abwehrkompanie zeigt im Vordergrund in Weiß das Barettabzeichen der ABC-Abwehrtruppe. Dahinter befinden sich links ein schwarzes und recht ein rotes geschwungenes Feld im Hintergrund. Im unteren weißen Drittel des Wappens befindet sich das goldene Bischofskreuz aus dem Wappen der Garnisonsgemeinde Eutin.

Es gab anscheinend noch eine Variation des Wappens, bei dem statt der Farbe Schwarz im oberen linken Teil die Farbe Blau verwendet wurde in Anlehnung an die Landesfarben von Schleswig-Holstein.

Geschichte

  • Aufstellung der Kompanie

    access_time 01.03.1983 - Eutin

    Mit der Aufstellung der ABC-Abwehrkompanie 510 (nichtaktive Geräteeinheit) wurde am 01.O3.1983 begonnen.

  • Highlights

    access_time

    Es fanden eine Vielzahl dienstlicher Veranstaltungen, die der Aus- und Weiterbildunq des Führungs- und Funktionspersonals dienten, statt. Darüber hinaus sind diverse Kurzwehrübungen, 4 Mobilmachunqs-Rahmenübungen und 2 Mobilmachungs-Truppenübunqen zu nennen.

  • Auflösung

    access_time 30.09.1992

    Im Zuge der Umgliederung der Bundeswehr in die Heeresstruktur 5 wurde beschlossen, die ABC-Abwehrkompanie 510 zum 30.09.1992 aufzulösen.Die Traditions wurde durch das ABC-Abwehrbataillon 610 in Albersdorf bis zu dessen Auflösung fortgeführt.

Personal

Kompaniechefs
OTL Bausch, Maj Otte

Kompaniefeldwebel
StFw Fischer, HFw Carl, HFw Müller

Zurück

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten